28 März 2012 ~ 0 Comments

Reisebericht Istanbul – Kulturschock? Teil 1

Seit meinen letzten Besuch in der inoffiziellen türkischen Hauptstadt sind nunmehr gut fünf Jahre vergangen, sodass ich sehr gespannt war, ob, und was sich alles verändert hat.  Die staatliche türkische Fluglinie Turkish Airlines fliegt 3-mal täglich von Hamburg nach Istanbul. Wir haben uns für den Früh-Flug um 11.30 entschieden, damit wir auch von unserem Anreisetag noch etwas haben. Nach einem rund vierstündigen Flug haben wir dann die Millionen-Metropole erreicht. (letzte offizielle Zählung 11 Mio. im Jahr 2002, geschätzt ca. 17 Mio.) Bevor ich zu meinem Reisebericht Istanbul komme, noch ein paar allgemeine Infos. Istanbul besitzt zwei Flughäfen, einen auf der europäischen Seite (Atatürk International Airport), den zweiten auf der asiatischen Seite (Sabiha Gokcen). Aufgrund der Nähe zu den touristischen Sehenswürdigkeiten kam für uns nur der Atatürk Flughafen in Frage, da der Transfer sonst einfach zulange dauern würde. Aufgrund der einmal geografischen Begebenheit, also die Verteilung der Stadt auf zwei Kontinente, sollte man dies also genau bedenken. Nun startet aber mein Reisebericht Istanbul.

Reisebericht Istanbul FlughafenReisebericht Istanbul: Die Ankunft:

Mein Reisebericht Istanbul startet logischerweise am Istanbuler Flughafen. Nun gut, wir sind um 15.30 mit leichter Verspätung gelandet, nach Kofferabholung, etc. verließen wir dann gegen 16 Uhr den Flughafen. Unser Hotel, das Best Western Antea Palace and Spa, offerierte auf HRS ab drei Übernachtungen einen kostenlosen Transfer, was ich selbstverständlich bei der Buchung anmerkte. Wie von mir erwartet, stand kein Transfer für uns bereit. Es scheint, wie auch andere Reiseberichte schreiben, in Mode gekommen zu sein, diesen zwar anzubieten dann aber nicht durchzuführen. So machten wir uns also Reisebericht Istanbul Sultanahmetauf den Weg zum Taxistand. Aufgrund meiner Erfahrung wusste ich natürlich, was uns auf der Taxifahrt erwartete.

Der Fahrstil Istanbuler Taxifahrer ist gelinde gesagt etwas gewöhnungsbedürftig. In 80% der Taxen gibt es keine Anschnallgurte, obwohl es auch hier die Anschnallpflicht gibt, die Taxifahrer fahren gerne auch mal 140 in einer 30er Zone, der Verkehr ist total überladen, so quetschen sich beispielsweise 5 Autos nebeneinander auf eine 3-spurige Straße und so weiter. Nun denn, in Sultanahmet, der Altstadt Istanbuls, angekommen fragte sich der Taxifahrer zu unserem Hotel durch (Aufgrund der Vielzahl enger Reisebericht Istanbul Hagia SophiaGassen, Straßen und Hotels kennt kein Taxifahrer dort alle Hotels) und wir kamen an.

Reisebericht Istanbul: Erste Eindrücke der Altstadt:

Angekommen zeigten sich nach der doch sehr adrenalinreichen Taxifahrt erste Erschöpfungserscheinungen direkt nach dem Checkin eine Teestube in der Istanbuler Alstadt aufsuchten. Nach einem frischen türkischen Kaffee, bei dem man unbedingt auf den Bodensatz achten sollte:), bzw. einem Cay machten wir uns dann auf eine erste Oriientierungstour. Die Istanbuler Altstadt und ihre Sehenswürdigkeiten sind um einen Platz ausgerichtet, der von Obelisken dominiert wird. Hier finden sich die Sultan-Ahmet-Moschee, die Hagia Sofia sowie der Topkapi Palast.Reisebericht Istanbul Strasse

Nach einer kurzen Orientierung machten wir uns mit dem Taxi auf ins Shopping/Vergnügungsviertel Taksim. In der belebten Einkausstraße tummeln sich Tag und Nacht unzählige Menschen zwischen den Häusern großer internationaler Ketten und traditionellen türkischen Geschäften. Die nostalgische Straßenbahn, an die die Istanbuler sich auch einfach mal dranhängen, verleiht dieser Straße ein ganz besonderes Flair. Nach einem ausgedehnten Bummel war es bereits 22 Uhr (Die Geschäfte haben in dieser Straße bis 1 Uhr geöffnet) machten wir noch eine kleine Kneipentour, insbesondere zu empfehlen ist hier der einzig ernstzunehmde Irish Pub James Joyce.

Reisebericht Istanbul: Fazit Tag 1

Wir waren ziemlich erschlagen, da alleine die Menschen und Automassen doch sehr ungewohnt sind, wenn man aus einem geordneten Land, wie bspw. Deutschland stammt. Sobald ich Zeit finde, geht es mit dem zweiten Teil meines Reisebericht Istanbul weiter. Bis dahin könnt ihr euch gerne in den anderen Beiträgen meines Blogs umgucken. Neben dem Reisebericht Istanbul, sowie den inzwischen veröffentlichten zweiten Teil findet ihr hier aktuelle Themen zu Touren: Unterwegs. Für alle die bereits großes Interesse haben, guckt doch einfach mal neben meinem Reisebericht Istanbul auch mal bei Wikitravel

Lutz Brauser (69 Posts)

Ich heiße Lutz Brauser und bin Betreiber dieses Blogs. Die Themen, die mich interessieren, schließen u.a. Human Resources, Essen, Tee, Rezepte sowie Reisen und Trekking ein. Ich schreibe einige der Artikel auf diesem Blog aber manche werden von Gastautoren geschrieben. Seiten einiger Zeit bin ich auch bei Google+ aktiv: Google Ich würde mich freuen, wenn ihr vorbei schauen würdet!


Tags:

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.